StFeder.de

Tanzen an Erft und Rur 2009

Und wieder ist es geschafft 🙂 Zum dritten mal haben wir zusammen mit der Veranstaltergemeinschaft das Turnier durchgezogen. Wie schon in den letzten Jahren, habe ich auch in diesem Jahr meine AktivitĂ€ten weiter ausgebaut. Nachdem ich mit der Musik angefangen habe und seit dem letzten Jahr zusĂ€tzlich die Technik fĂŒr den Fotoverkauf auf dem Turnier stelle und betreue, habe ich dieses Jahr versucht, auch ein paar Bewegtbilder einzufangen.

Der Entschluss kam recht spontan. Unser erster Vorsitzender im Verein meinte, wohl mehr im Scherz als im Ernst, es wĂ€re ja schön, wenn man auch neben der Fotos auch Videos der TĂ€nzer machen und anbieten könnte. Im ersten Moment hielt ich das fĂŒr ein nahezu unmögliches Unterfangen, da es uns schon schwer gefallen ist, in diesem Jahr einen Fotografen zu finden. Aber je lĂ€nger ich drĂŒber nachdachte, umso mehr gefiel mir der Gedanke. Vor allem, weil ich die Videos am Ende sogar kostenlos per Youtube zum ansehen auf die Webseite einbinden könnte.

Alles was wir an Technik brauchten, hatte ich zusammen: Stativ, Digitalkamera mit Festplatte und Fernbedienung. Am letzten Tag vor dem Turnier hatte ich mir einiges vorgenommen und nur wenig Zeit: da ein Training mit unserem neuen Vereinstrainer angesetzt war und die Vorbereitungen zu Hause lĂ€nger dauerten als erwartet blieben mir zwei Stunden um die Musik-, die Foto- und die Videotechnik aufzubauen. Die Zeit reichte zwar nicht ganz und ich musste das Training ausfallen lassen, aber immerhin stand am Ende die Technik. Mehr zufĂ€llig hatte ich auch noch einen OPTIMALEN Platz fĂŒrs Stativ gefunden. Und die Videos vom Turnier sind ĂŒberraschend gut geworden. Hier ein Beispiel:

http://www.youtube-nocookie.com/v/ijpydaKu1Mk&hl=de&fs=1&color1=0x006699&color2=0x54abd6&border=1

Mein Problem ist jetzt nur, dass ich die Video nicht bei Youtube hochladen kann. Nicht nur, weil bei der DateigrĂ¶ĂŸe der Rechner ewig laufen wĂŒrde, sondern vor allem, weil die Videos nicht lĂ€nger als 10 Minuten sein dĂŒrfen. Ich möchte aber kein StĂŒckwerk hochladen… Wahrscheinlich wirds auf einen DVD-Versand hinauslaufen. Es haben sich schon in den ersten drei Tagen 5 Interessenten gemeldet, die gerne ein Video hĂ€tten.

Ich denke, im nĂ€chsten Jahr kann man das Videoangebot vielleicht noch ein bisschen ausbauen. So fehlen uns in diesem Jahr leider einige Vorrunden und Siegerehrungen. Außerdem stelle ich mir vor, dass ein direkter Anschluss der Kamera an die Musik von Vorteil sein könnte… Der Applaus (und die AtmosphĂ€re) wĂŒrde dann allerdings verloren gehen. Was meint Ihr?

Die Tanzen an Erft und Rur Seite ist ĂŒbrigens mittlerweile auch komplett fertig! Vielen Dank noch mal allen direkt und indirekt Beteiligten!

4 Kommentare

  1. Es ist einfach professioneller wenn die Kamera direkt mit der Musik verbunden ist. Kommt halt immer darauf an wie wichtig einem die AtmosphĂ€re ist. Mir persönlich ist gute MusikqualitĂ€t bei einem solchen Video wichtiger als der Applaus der Leute und die AnkĂŒndigungen des Moderators. Deswegen wĂŒrde ich, als TĂ€nzer, lieber ein solches Video kaufen.

  2. Ich prophezeie mal, dass Du Dich nicht entscheiden kannst, was besser ist und deshalb nĂ€chstes Jahr ĂŒberall im Raum Mikrofone fĂŒr die AtmosphĂ€re aufstellst und die dann mit der Musik mischst 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.