StFeder.de

Bilderrätsel VI – Blickwinkel – Die Auflösung

Meine Tochter hat dieses Auto neben uns auf dem Parkplatz stehen sehen und musste mich unbedingt und ganz dringend was fragen. Was ist ihr aufgefallen?

Eigentlich gibt es an dem Auto in dieser Ansicht fast nichts, was vollkommen normal ist. Chromfelgen, Schiebetür, kleines Ausstellfenster im hinteren Fenster, Ausschnitt in der Fahrertür, viel zu große Schutzmatte hinter dem vorderen Radkasten, seltsam geschnittenes Fenster in der Fahrertür und vielleicht manches mehr.

“Papa, was ist das denn?” Sie sah mich mit großen Augen an und meinte – Trommelwirbel – das Schlüsselloch! Ja, es ist in der Tat etwas seltsam positioniert, aber das war gar nicht der Grund. Sie hatte einfach keine Ahnung, was dieser Knubbel sein könnte. Dass ein Auto ein Schlüsselloch haben kann, war ihr vollkommen fremd. Ich musste dann auch direkt beweisen, dass es bei uns auch ein unsichtbares Notfallschloss gibt. Sogar einen Tag später war das noch ein Thema.

Masken . II

Gestern wurde ich zum ersten Mal auf das Tragen meiner Maske angesprochen. Natürlich in der Kita! Im Scherz zwar, aber das Zeichen ist klar: man macht keine Scherze über Dinge, die man für vollkommen normal / unauffällig hält.

Masken

In NRW ist die Maskenpflicht weitgehend gefallen. Im Supermarkt liegt die Maskenquote bei gefühlt immer noch 50%. Man beachte: im Supermarkt, in dem sich hauptsächlich erwachsene Menschen aufhalten, die mehrheitlch geimpft sind oder sich bewusst gegen eine Impfung entschieden haben.

Wie hoch wird wohl die Maskenquote in der Kita sein? Seit ungefähr zwei Wochen habe ich keine einzige Person mehr mit Maske dort gesehen. Außer mir natürlich In einer Umgebung, in der fast ausnahmslos Menschen rumlaufen, die nicht geimpft werden können. Kinder halt.

Ich finde es nicht schlimm, aber bemerkenswert. Ich frage mich (ernsthaft), ob es eine da Logik gibt, die ich noch nicht erkannt habe und ich mit der Maske vielleicht am Ende der Dumme (oder zumindest der Unlogische) bin…

Zwei Anmerkungen noch:

  • Möglich wäre natürlich, dass diejenigen, die ich in der Kita gesehen habe, auch im Supermarkt keine Maske tragen – dann könnte ich die Logik verstehen.
  • Ich meine nur die Besucher, nicht Erzieher.

Fahrradreparatur

Von meiner kaputten Gangschaltung am Fahrrad hatte ich ja erzählt. Die habe ich zwischenzeitlich ersetzt – durch die Schaltung von einem anderen Fahrrad, dass hier ungenutzt rumstand. Hat soweit gut funktioniert. Ich habe mir professionelles zweckmäßiges Werkzeug besorgt und bei der Gelegenheit die Kette durch eine neue ersetzt.

Am Hinterrad gibt es sieben Ritzel. Drei kann man davon nach meiner Umrüstung beschalten, vier, wenn man ein kleines bisschen fester an der Schaltung dreht. Das größte und kleinste Ritzel lässt sich schalten, dazwischen werden ein paar übersprungen. Bin noch nicht sicher, ob ich das als erfolgreiche oder misslungene Aktion werten soll…

Ein weiteres Problem konnte ich ebenfalls nicht beheben. Die Bremskraft der hinteren Felgenbremse ist nicht besonders hoch. Ein Blockieren des Hinterrades ist fast unmöglich – vielleicht würde es auf einem Schotterweg klappen. Ich habe ziemlich lange nach der Ursache gesucht und bin jetzt ziemlich sicher, sie gefunden zu haben. Die Bremsseile werden über weite Strecken durch Kunststoffschläuche geführt. Die Reibung ist so groß, dass die Federn der Bremsbacken zu schwach sind, um das Bremsseil zurückzuziehen. Schmieren geht leider nicht, weil ich das Seil nicht einfach rausziehen kann (an beiden Enden verdickt) und die Schläuche sind so lang und eng, dass ich kein Schmiermittel reinbekommen habe.

Das Rad ist eigentlich ok, ich müsste halt mehr Arbeit (oder Geld) reinstecken. Es hat gebraucht etwas über 100,- € gekostet. Ich bin noch unentschlossen, wie ich weiter verfahre und ob es sich lohnt, weiter zu investieren…

Fahrrad

Vorgestern wollte ich mein Fahrrad nach der Winterpause wieder benutzen. Die Reifen hatten noch Luft, also raus geschoben, draufgeschwungen und… ich fühlte mich sofort an diesen Vorfall mit dem Auto erinnert. Aber diesmal ist den Reifen nichts geschehen. Und gebrochen ist diesmal auch keine Feder, sondern die Halterung (Aufhängung?) des hinteren Schaltwerks Keine Ahnung, wie sowas geht. Einfach beim ersten Antreten weggebrochen.

Naja, jetzt habe ich zumindest die Gelegenheit, mich auch mal am Austausch einer Kettenschaltung zu versuchen… Ich habe noch ein altes Fahrrad mit (hoffentlich) kompatibler Schaltung hier rumstehen. Da wollte ich sowieso ein paar Teile wechseln. Auf jeden Fall den Sattel, die Bremsschuhe und vielleicht die Federgabel.

Ich könnte mir vorstellen, dass ihr davon lesen werdet. Spätestens, wenn ich das komplett verhunzte Rad entweder vom Profi retten lasse oder wenn ich mir ein neues gebrauchtes kaufe…

Heizleuchte

Bin unsicher, ob ich gerade in unserer Garage meine neue Schreibtischlampe oder meinen neuen Heizstrahler gefunden habe…

Ist leider keine Fassung, wie man sie (noch) in fast jedem Haus findet, sonst hätte ich die Leuchte natürlich mal getestet. Ist eine E40 Fassung. Dazu zitiert goolge aus dem Tiroled-Lexikon folgendes:

Die englische Bezeichnung für die E40 Fassung lautet GES – Giant Edison Screw, benannt dem Erfinder Thomas Alva Edison. Betrachtet man die Leuchtmittel mit dem Sockelmaß von 4 cm, ist der Ausdruck „Giant“ durchaus berechtigt. Außerdem besitzen die Leuchtmittel mit E40 eine sehr hohe Lichtleistung, teils über 200 Watt.

https://www.google.com/search?q=lampenfassung+e40

eBay Kleinanzeigen

Im Moment bin ich ziemlich viel auf eBay Kleinanzeigen unterwegs. Als Verkäufer, aber vor allem als Käufer. Fast das ganze Smart Home stammt von dort. Drei Geschichten dazu möchte ich gerne erzählen. Keine Angst: die langweiligen Geschichten, bei denen ich nach Terminvereinbarung vergeblich darauf warte, dass zu verschenkende Sachen abholt werden, erspare ich Euch.

1. Möbel verkaufen verschenken

Hier im Haus gab es ziemlich viel Einrichtung, die wir nicht übernehmen wollten und entsorgt haben. Den größten Teil entsorgt, einen kleinen Teil bei eBay Kleinanzeigen verschenkt und einen noch kleineren Teil dort verkauft.

Unter anderem haben wir ein vierteiliges Esszimmerschränkeset verschenken wollen. Wir hatten den Versuch schon fast aufgegeben, als sich auf einmal drei Leute an zwei Tagen meldeten, um die Schränke abzuholen. Der erste kam auch zügig mit einem Anhänger, dessen Aufbau einschließlich Dach er selber aus schwerem Stahlrohren zusammengeschweißt hatte. Ein sehr sympatischer, sehr geselliger Mensch. Kurz vor der Abfahrt konnte ich mir eine Frage nicht verkneifen, die mich schon die ganze Zeit beschäftigt hatte: “Wie hält eigentlich das Dach auf den Seitenteilen?” Überraschende Antwort: “Ohje, da habe ich die Sicherungsstifte vergessen”. Das Dach hätte also bei der Fahrt zu jederzeit einfach runter rutschen können Zum Glück hatte ich passende Schrauben. Zwei der vier Teile hatte er bei dieser ersten Fahrt aufgeladen, der Rest war für in ein paar Tagen geplant.

Einen Tag später war der Schrank wieder komplett: es sei kein Massivholz, daher könne er ihn nicht verwenden. Ob es ok sei, wenn er die schon abgeholten Teile wieder zurück bringt. Natürlich…

Dann habe ich einem der schon abgesagten Interessenten nochmal eine Nachricht geschickt – und er wollte den Schrank immer noch, hat aber nur einen Kleinwagen. Kein Problem, ich habe einen Hänger, liefere ich die Sachen halt. Auf und abladen sollte er aber selber. Am Ende habe ich natürlich mitgeschleppt, aber immerhin ausreichend Entlohnung für meine Zeit und Mühe bekommen

Und das Wichtigste: der Schrank war weg und Platz in der Garage geschaffen.

2. Smart Home Lichtschalter kaufen

Mega gutes Angebot für 7 Bosch Smart Home Unterputzlichtschalter entdeckt und zugeschlagen. Der Versand ging schnell, aber leider waren 6 (!!) der 7 Lichtschalter Rolladensteuerungen. Sind von außen tatsächlich identisch. Das eBay-Kleinanzeigen Produktfoto zeigte alle 7 Verpackungen auf denen zwar groß “Rolladensteuerung” steht, was man aber aufgrund der schlechten Auflösung erst sehen konnte, nachdem man es wusste….

Der Verkäufer hat sich entschuldigt und die Rücknahme angeboten. Weil der Preis aber so gut war, hat mir die Entschuldigung gereicht Zur Not werde ich die zum gleichen Preis (oder für mehr) auch wieder los.

Naja, jetzt können wir halt doch alle Rolladen smart machen.

3. Fritz Box kaufen

Router und so kaufe ich scheinbar regelmäßig bei eBay Diesmal auch wieder. In Hamburg hatten wir Kabel-Internet, daher war der Router (mit Internetmodem) hier nicht mehr zu gebrauchen, denn hier gibt es VDSL. Ich wollte eine Fritzbox 7590. Ich hatte sogar ein bisschen Glück und hatte ein Angebot inklusive einem Repeater (dieses Bundle gab es zu der Zeit des öfteren) zu einem knaller Preis gefunden. 160,- €*. Das war billiger als fast alle Angebote mit nur der Fritzbox. Also zugeschlagen. Nach einem kurzen netten Chatkontakt Geld überwiesen – und dann nie mehr was gehört. Ich hätte es ahnen müssen. Der Verkäufer hat sein Profil gerade erst erstellt, nur zwei Angebote online, er hat auf Überweisung bestanden und der Preis war natürlich viel zu gut. Ich habe zwar Strafanzeige gestellt, aber als ich da nach drei Monaten nochmal nachgefragt habe, gab es noch keine Ergebnisse. Also Geld weg.

Zweiter Versuch, diesmal nur eine Fritzbox, wieder eBay-Kleinanzeigen, wieder einer der besten Preise. 190,- €. Der Neupreis lag zu der Zeit übrigens bei ca. 220,- €. Ich hatte es nicht eilig mit dem Versand, was der Verkäuferin sehr gelegen kam, denn die steckte mitten im Umzug. Wir hatten über eine Woche hinweg von ihr ausgehend sporadischen Kontakt (2 Nachrichten, dass sie mich nicht vergessen hat) und dann nach ca. einer Woche folgende Nachricht: “Mein Mann hat die Box leider schon an einen Arbeitskollegen verkauft. Ich schicke ihnen das Geld zurück”. Ich war sprachlos… Naja, da noch genug Zeit bis zum Umzug war, war es nicht weiter schlimm.

Nächstes Angebot: 208,- €. Diesmal hat alles geklappt, die Box kam nach kurzer Zeit per DHL – nur leider nicht mit dem originalen Netzteil sondern irgendeinem Ersatz-Netzteil. Im Prinzip egal, denn alle Daten passten, aber bei dem Preis trotzdem ärgerlich, vor allem, weil es nicht in der Anzeige erwähnt war. Auf Nachfrage teilte er mir mit, er habe das originale Netzteil nicht mehr, konnte es dann aber doch finden und hat es mir – immerhin auf eigene Kosten – nachgesandt. Zusammen mit ein paar Kabeln, die teilweise zum Zubehör der Box gehören und teilweise nur entfernt etwas mit der Fritzbox zu tun haben – aber abgesehen vom Netzteil waren mir alle weiteren Kabel sowieso egal.

_____________________________________
*alle Preise einschließlich Versand

Nutzerfreundlichkeit

Beim Umgang mit Behörden hat man oft keine Wahl. Das hat in meiner Wahrnehmung häufig zur Folge, dass Behörden nicht an einer Optimierung des Umgangs mit Kunden / Bürgern interessiert sind. Was irgendwie verrückt ist, denn als staatliche Einrichtungen sollten sie doch irgendwie vom und für den Bürger sein…

Ein absolut harmloses Beispiel, dass mich aber schon seit Jahren ärgert ist das Portal des Landes Schleswig-Holstein zum elektronischen Abruf von Grundbuchauszügen. Dort sieht die Startseite wie folgt aus:

Der obere rote Absatz ist mir neu, also maximal ein dreiviertel Jahr alt, der untere steht dort schon deutlich länger als ein Jahr. Und über den will ich reden mich aufregen.

Offenbar haben die Mitarbeitenden dort gemerkt, dass die Bedienung Ihrer Seite so schei… schlecht ist*, dass Nutzer andauernd Fehler machen, die am Ende Geld kosten.

Stellt Euch mal kurz vor, eine Shoppingseite (z.B. Amazon) würde seine Nutzer mit einem solchen Hinweis begrüßen. Wtf?

Es gib natürlich unendlich viele Seiten, die so verfahren wie das elektronische Grundbuchamt in Schleswig-Holstein – sogar ohne den Hinweis. Aber die werden von (illegalen) Abzockern betrieben.

Den Text muss man ja ungefähr so lesen: “Uns ist bekannt, dass unsere Seite reihenweise falsch bedient wird und wir dann dafür Geld bekommen; dass interessiert uns aber nicht, sie könnten ja schließlich einfach keine Fehler machen.” Was für eine arrogant-ignorante Einstellung der dort verantwortlichen Menschen! Mir ist klar, das die den Text verfassende Person technisch vermutlich nicht mehr machen kann, als einen Text an genau diese Stelle zu setzen. Das ist aber keine Entschuldigung.

Egal wie harmlos dieses Beispiel sein mag, es zeigt eine ganz besondere Haltung. Seit über einem Jahr steht dort auf der Seite dieser Text und offenbar halten das alle innerhalb des Amts für mindestens hinnehmbar. Traurig. Und frustrierend, denn wenn man Grundbuchauszüge aus Schleswig-Holstein haben möchte, dann gibt es nur diese Seite.

__________________________
* Ich persönlich finde die Seite des elektronischen Grundbuches in Schleswig Holstein übrigens sehr gut und deutlich besser als alle anderen mir bekannten – ich habe die Portale der Hälfte aller Länder genutzt.

Programmtip

Heute mal ein kleiner Programmtip: Jeden Abend um 20 Uhr läuft im ersten deutschen Internet ein 15 Minuten Ausschnitt mit dem Titel “Rassismus” aus dem Programm “Ich weiß es doch auch nicht” von Moritz Neumeier. Wie immer sehr pointiert und sehenswert hörenswert. Einfach um 20 Uhr hier einwählen: https://youtu.be/ceZ83LA_mdE. Wer wann anders mehr Zeit hat, hier im Dritten läuft rund um die Uhr die Aufzeichnung.