StFeder.de

Tanzen an Erft und Rur 2009

Und wieder ist es geschafft 🙂 Zum dritten mal haben wir zusammen mit der Veranstaltergemeinschaft das Turnier durchgezogen. Wie schon in den letzten Jahren, habe ich auch in diesem Jahr meine AktivitĂ€ten weiter ausgebaut. Nachdem ich mit der Musik angefangen habe und seit dem letzten Jahr zusĂ€tzlich die Technik fĂŒr den Fotoverkauf auf dem Turnier stelle und betreue, habe ich dieses Jahr versucht, auch ein paar Bewegtbilder einzufangen.

Der Entschluss kam recht spontan. Unser erster Vorsitzender im Verein meinte, wohl mehr im Scherz als im Ernst, es wĂ€re ja schön, wenn man auch neben der Fotos auch Videos der TĂ€nzer machen und anbieten könnte. Im ersten Moment hielt ich das fĂŒr ein nahezu unmögliches Unterfangen, da es uns schon schwer gefallen ist, in diesem Jahr einen Fotografen zu finden. Aber je lĂ€nger ich drĂŒber nachdachte, umso mehr gefiel mir der Gedanke. Vor allem, weil ich die Videos am Ende sogar kostenlos per Youtube zum ansehen auf die Webseite einbinden könnte.

Alles was wir an Technik brauchten, hatte ich zusammen: Stativ, Digitalkamera mit Festplatte und Fernbedienung. Am letzten Tag vor dem Turnier hatte ich mir einiges vorgenommen und nur wenig Zeit: da ein Training mit unserem neuen Vereinstrainer angesetzt war und die Vorbereitungen zu Hause lĂ€nger dauerten als erwartet blieben mir zwei Stunden um die Musik-, die Foto- und die Videotechnik aufzubauen. Die Zeit reichte zwar nicht ganz und ich musste das Training ausfallen lassen, aber immerhin stand am Ende die Technik. Mehr zufĂ€llig hatte ich auch noch einen OPTIMALEN Platz fĂŒrs Stativ gefunden. Und die Videos vom Turnier sind ĂŒberraschend gut geworden. Hier ein Beispiel:

http://www.youtube-nocookie.com/v/ijpydaKu1Mk&hl=de&fs=1&color1=0x006699&color2=0x54abd6&border=1

Mein Problem ist jetzt nur, dass ich die Video nicht bei Youtube hochladen kann. Nicht nur, weil bei der DateigrĂ¶ĂŸe der Rechner ewig laufen wĂŒrde, sondern vor allem, weil die Videos nicht lĂ€nger als 10 Minuten sein dĂŒrfen. Ich möchte aber kein StĂŒckwerk hochladen… Wahrscheinlich wirds auf einen DVD-Versand hinauslaufen. Es haben sich schon in den ersten drei Tagen 5 Interessenten gemeldet, die gerne ein Video hĂ€tten.

Ich denke, im nĂ€chsten Jahr kann man das Videoangebot vielleicht noch ein bisschen ausbauen. So fehlen uns in diesem Jahr leider einige Vorrunden und Siegerehrungen. Außerdem stelle ich mir vor, dass ein direkter Anschluss der Kamera an die Musik von Vorteil sein könnte… Der Applaus (und die AtmosphĂ€re) wĂŒrde dann allerdings verloren gehen. Was meint Ihr?

Die Tanzen an Erft und Rur Seite ist ĂŒbrigens mittlerweile auch komplett fertig! Vielen Dank noch mal allen direkt und indirekt Beteiligten!

Bitte Feedback

Da sich auf der Seite von “Tanzen an Erft und Rur” nichts bewegt (es hat sich ja hier zeitweise zum Watchblog entwickelt), habe ich eine Seite fertiggestellt, die im Laufe der nĂ€chsten vierzehn Tage online gehen soll. Schaut sie Euch vielleicht mal kurz an und gebt HIER ein kurzes (oder langes) Feedback. Die Seite findet Ihr vorlĂ€ufig hier.

Danke schonmal im Voraus fĂŒr jede Kritik…!

Keine neue Homepage

Wie hart das Leben manchmal sein kann: nachdem ich mich am Mittwoch offiziell (wie ich dachte) bereit erklĂ€rt hatte, die Homepage fĂŒr das Tanzturnier zu entwerfen und gestern den Nachmittag damit verbracht habe ein Konzept zu entwickeln und umzusetzen, erfuhr ich gestern Abend: die Umsetzung der Homepage ĂŒbernimmt auch dieses Jahr wieder der Administrator vom letzten Jahr. Erfahren habe ich das nur zufĂ€llig, weil ich bei ihm angerufen hatte, um sein ok fĂŒr die Übernahme zu bekommen.

Ich schĂ€tze unserer Abteilung fehlt ein fĂ€higer Kommunikationsmanager 😉

Neue Homepage

Im Moment steht die Entscheidung im Raum, ob ich mich dieses Jahr um die Homepage von “Tanzen an Erft und Rur” kĂŒmmern möchte… eine Entscheidung steht noch aus.

Im Prinzip sind die Anforderungen ĂŒberschaubar. Es geht in erster Linie darum, die schon vorhandenen Daten einzupflegen und der Seite ein ĂŒbersichtliches Layout zu verpassen. Ich wĂŒrde das gerne auf WordPressbasis machen. Auch wenn das fĂŒr eine von der Idee her statische Seite vielleicht nicht die sinnvollste Wahl sein mag, bietet WordPress ein paar Vorteile. Der wichtigste: ich kenne mich damit aus 😉 Außerdem ist es so ohne Probleme möglich, auch anderen das Einstellen von Informationen zu ermöglichen.

Ich bin noch nicht ganz sicher, ob ich das wirklich machen will, aber eigentlich scheint mir das eine durchaus bewÀltigbare Aufgabe zu sein.

Nebenbei ist das hier soweit ich weiß die erste offizielle AnkĂŒndigung von Tanzen an Erft und Rur 2009 🙂 Stattfinden wird das Turnier wegen des reibungslosen Ablaufes und des guten Feedbacks im letzten Jahr wieder bei uns in Schmidt. Wir sind schon gespannt, ob wir es dieses Jahr schaffen werden, alle GĂ€ste unterzubringen, denn dabei sind wir schon im letzten Jahr an unsere Grenzen gestoßen und dieses Jahr rechnen wir mit einem Zuschauerzuwachs!