StFeder.de

Rausgeworfene Zeit III

Schon einige Male habe ich das Thema thematisiert (zuletzt hier), ohne das jemals Bewegung in die Sache gekommen ist. Die Beteiligung am Training und vor allem das Nicht-Absagen ist weiterhin ein Problem. Seit September 2006 führe ich, warum auch immer, eine Anwesenheitslist in Excel. Heute habe ich Excel berechnen lassen, wie die Fehlquoten aussehen. Über die Jahre haben wir eine Anwesenheit von sage und schreibe 60 Prozent erreichen können. Im Mittel sind also die Hälfte aller Paare plus eins anwesend. Nicht so berauschend. Noch trauriger ist natürlich nach wie vor das von den nicht Anwesenden knapp über die Hälft nicht abgesagt hat.

Im Prinzip schreibe ich ja immer das gleiche und zauber nur immer mal wieder die eine oder andere Facette zusätzlich aus dem Hut. Aber vor kurzem gabs tatsächlich zwei Neuheiten: Einer meiner (nichttanzenden) Freunde konnte sich nicht zurückhalten und fragt tatsächlich, ob wir denn auch immer sagen würden, dass man sich abmelden soll. Da es ja keine dummen Fragen gibt, wollte ich Antworten, musste aber erst mal schlucken: tatsächlich haben wir nie davon gesprochen, dass man sich abmelden soll, wenn man nicht zum Training erscheint. Das holen wir jetzt in den nächsten Trainigseinheiten nach. Manchmal sind die einfachsten Dinge einfach die besten 😕

Aber das ist nicht alles: das erste mal seit ich mir Ausfallgründe notiere (mindestens seit einem, maximal seit zwei Jahren) haben wir kürzlich das Training kurzfristig aus privaten Gründen abgesagt. Bis jetzt habe ich meine gesamte Freizeitplanung (inclusive Urlaub) am Training der Gruppe(n) ausgerichtet. Sofern sich die Einstellung der Teilnehmer nicht ändert, werde ich, wohl oder übel, mittelfristig meine ändern.

Traurig…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.