StFeder.de

Liebes Tagebuch…

Ein Weblog [ˈwɛblɒg] (Wortkreuzung aus engl. World Wide Web und Log für Logbuch), meist abgekürzt als Blog [blɒg], ist ein auf einer Webseite geführtes und damit öffentlich einsehbares Tagebuch oder Journal. […] Ein Blog ist ein für den Herausgeber („Blogger“) und seine Leser einfach zu handhabendes Medium zur Darstellung von Aspekten des eigenen Lebens […].

Die Tätigkeit des Schreibens in einem Blog wird als bloggen bezeichnet. Die Begriffe Blog, Blogger und bloggen haben in den allgemeinen Sprachgebrauch Eingang gefunden und sind im Duden und Wahrig eingetragen.

aus: Wikipedia
(Hervorhebungen von mir)

Aha, ein Tagebuch also… Wenn ein Weblog ein Tagebuch ist, dann hätte ich einen Eintrag schon viel füher machen müssen und vor allem viel ausführlicher. Aber weil es ja “öffentlich einsehbar” ist, habe ich seinerzeit davon abgesehen.

Außerdem schreibe ich lieber über angenehmere oder weniger persönliche Dinge, als darüber, dass meine Freundin mich eine Woche nach ihrer Ankunft in Deutschland verlassen hat. U.a. auch deswegen gab es dieses Jahr keinen Maibaum zu stellen. Wie ich ausgerechnet jetzt darauf komme, davon zu schreiben? Na, ganz einfach: ich war beim Frisör 😉

Es ist immer wieder interessant zu hören, dass eigentlich jeder schon vor einem halben Jahr “gewusst” hat, dass das mit uns beiden nicht klappen kann. Als meine Freundin ein ganzes Jahr in Amerika war, haben das im Übrigen auch alle “gewusst” und Unrecht gehabt! Die Antwort auf die Frage, warum sie es alle schon so früh und vor mir wissen konnten, sind vielfältig. Am besten aber fand ich folgende, die ich gestern bei meinem Frisör zu hören bekam (von einer Person, die uns beide kennt), die ich leider nicht mehr original wörtlich wiedergeben kann, aber meine Wiedergabe kommt dem Original sehr nahe und ist nicht aus dem Zusammenhang gerissen! Es gab weder eine Einleitung noch eine weitere Erklärung zu der Aussage. Nachfragen konnte ich auch nicht, weil ich einfach sprachlos war.

Das habe ich mir schon gedacht! Ich meine, [Name meiner Freundin] ist eine attraktive, gut aussehende Frau. Und die ist nicht blöd.

Damit kann ich wenigstens mal etwas anfangen: ich muss also jetzt jemanden finden, der “blöd” ist, denn eine die nicht blöd ist, wird bei der ersten Gelegenheit sowieso das Weite suchen?! … … 😕

3 Kommentare

  1. Schön dass Du Deine Freundin anonymisiert hast. Du hast dich jedoch genauso geschickt wie die Bildzeitung angestellt: Ein Klick auf “Spanien” oder “Erasmus” reicht, um einen Vornamen finden. Obwohl dieser natürlich von der Redaktion geändert worden sein könnte. Aber auch dann könntest Du ihn ja hier auch verwenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.