StFeder.de

Heute im Posteingang

Heute erreicht mich eine eMail eines Freundes:

Hey!
Ich hab was witziges entdeckt. An einer Laterne in Aachen hängen Ast-(Baum-?)stücke, sie sind festgemacht […]. Auf jeden Fall ganz witzig, schaus dir mal an, ich hab das direkt fotografiert. Leider nur mit meiner Handycam, aber es ist zu erkennen.
Gruß,
Gemini

Bild 1

Bild 2

Das schau ich mir morgen direkt selber mal an. Soll wohl im Boxgraben sein. Irgendwelche Ideen??

7 Kommentare

  1. das sind ja bei genauerem Betrachten Torx-Schrauben. Wahnsinn! Diese Künstler haben schon ne Ahnung von Befestigung ihrer fantastischen Werke.
    Ansich muss man ja schon den Hut davor ziehen, solche Kunst zu fabrizieren, denn wie lange haben sie wohl neben diesem Eisenband gewartet, bis es diese schöne Oxidationsfarbe angenommen hat. Wow!

  2. Hmm ja könnte wirklich Torx sein, oder Inbus. Waren bestimmt Profis.
    Scheint wohl ne Birke zu sein. Birke am Straßenrand, da sagt Wikipedia zu:

    Zu Fronleichnam wird regional die Birke verwendet, wenn unzählige junge Exemplare in katholischen Ortschaften die Straßen säumen, durch die Prozessionen führen.

    Obwohl… Fronleichnam ist ja erst Ende Mai… Ob das was damit zu tun hat?

  3. Ich hab noch mal nachgedacht. Das könnten die Überreste von einem Maibaum sein, den da ein starker Mann seiner holden Maid aufgestellt hat. Dann hat vielleicht jemand das Holz gebraucht oder hatte Angst, dass das Ding auf sein Auto stürzt. Er konnte die Schrauben nicht lösen und die Stahlbügel auch nicht. Was macht derjenige? Er sägt kruzerhand oben und unten von den Bügeln den Baum durch und lässt die Bügel da hängen.

  4. Eventuell dient die Konstruktion auch als Abstandshalter für die grüne Mülltonne, damit diese beim rückwärts einparken nicht die Laterne beschädigt.

  5. Viehl eher sollte in Betracht gezogen werden, dass es sich dabei um ein Element des viel diskutierten amerikanischen Raketenschildes handelt! Das sind nur Baumstammattrappen und in Wirklichkeit perfekt getarnte Abschussvorrichtungen! Ganz klar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.