StFeder.de

Selbstständiges Arbeiten

In der ersten Woche haben wir die ersten außerhalb der Unizeit zu erledigenden Aufgaben bekommen. Gar nicht mal so wenig, aber noch nicht so anspruchsvoll. Geht meist eher um methodische als inhaltliche Dinge.

Eine der inhaltlich anspruchvollsten Aufgaben ist die Vorbereitung eines einstündigen Referates. Wir mussten uns in einer unserer ersten Unistunden in Gruppen einteilen mit Leuten, die wir gerade erst kennen gelernt hatten, wenn überhaupt. So weit so gut. Ich bin in der 2er Gruppe gelandet, die das erste Referat vortragen wird soll. In 10 Tage ist es soweit. Nähere Angaben dazu sollten uns zur Verfügung gestellt werden. Wir hatten nur den Titel des Referates. Natürlich ist ein Titel prinzipiell ausreichend für die Erstellung eines Referates, da die Referate aber den gesamten Unterricht bilden werden und Klausurgrundlage sein werden, ist ein bisschen lenken der Leiter vielleicht sinnvoll. Da bis gestern noch keine eMail o.Ä. mit Informationen bei uns eingegangen ist, habe ich bei der Leiterin angefragt, wann mit dem angekündigten Informationsmaterial zu rechnen sei.

Recht zügig bekam ich die Antwort: als Quellen sollen uns sechs (Sach-)Bücher dienen. Bei zwei der Bücher hat sie den relevanten Inhalt auf jeweils 1-3 Kapitel eingeschränkt. Und darüber hinaus sollen wir auch noch eigene (Buch-)Quellen finden und das Internet nutzen. Und ab heute sinds noch zehn Tage. Normalerweise brauche ich schon für ein Buch eine Woche und mehr… :

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.